Kreis Pinneberg Immobilienmakler

Das Maklergeschäft mit der Muttermilch eingesogen

Florian von Stosch im Gespräch mit dem Hamburger Abendblatt über seinen Beruf. Das Immobilienmakler nicht immer den besten Ruf haben, weiß der Pinneberger Vertreter dieses Berufstandes, Florian von Stosch. Da er mit Herz und Sachverstand für seine Kunden tätig ist, trifft das auf ihn allerdings nicht zu.

Hamburger Abendblatt: Herr Stosch, wieso sind Sie im Kreis Pinneberg Immobilienmakler geworden?

Florian von Stosch: Ich habe die Liebe für diesen Beruf quasi schon mit der Muttermilch eingesogen. Meine Mutter war im Kreis Pinneberg Immobilienmakler und mein Vater Generalunternehmer im Baugewerbe. Bereits von Kindesbeinen an habe ich meine Mutter auf Besichtigungen begleitet und später selber durchgeführt. Ich bin quasi der einzige 40-jährige Makler mit 40 Jahren Berufserfahrung.

Hamburger Abendblatt: Das allein hat Ihnen nicht gereicht, um Ihre Kunden qualifiziert zu beraten?

Florian von Stosch: Das stimmt. Ich bin Maurer- und Betonbaumeister, Diplomingenieur der Architektur und zertifizierter Sachverständiger für Immobilienbewertung. Somit kann ich nicht nur einen marktgerechten Preis einer Immobilie im Kreis Pinneberg und Hamburg für Verkäufer ermitteln, sondern Käufer auch darüber informieren, welche eventuellen Renovierungskosten noch auf sie zukommen. Damit biete ich meinen Kunden einen deutlichen Mehrwert gegenüber anderen Immobilienmaklern.

Hamburger Abendblatt: Schlägt sich das in der Kundenzufriedenheit nieder?

Florian von Stosch: Ich glaube schon. Ein Beispiel dafür ist meine Bewertung als Immobilienmakler auf der Internetplattform Immobilien­scout24. Dort haben mich meine Kunden mit 4,9 von fünf möglichen Punkten bewertet, bei einer 100%igen Weiterempfehlung. Damit bin ich führend im Kreis Pinneberg. Kreis Pinneberg Immobilienmakler? Von Stosch Immobilien.

Hamburger Abendblatt: Wie sieht Ihre Arbeit als Immobilienmakler aus?

Florian von Stosch: Wenn ich einen Auftrag für einen Verkauf oder eine Vermietung bekomme, erfrage ich zuerst die Vorstellungen des Eigentümers. Dann bewerte ich die Immobilie. Eine realistische Bewertung ist übrigens die Grundlage für einen zufriedenen Verkäufer und einen zufrieden Käufer. Meine Mutter sagte immer: Ein gutes Geschäft ist es, wenn beide Seiten, lächeln. Also Verkäufer und Käufer, aber auch Vermieter und Mieter.

Hamburger Abendblatt: Und was machen sie dann als Kreis Pinneberg Immobilienmakler ?

Florian von Stosch: Sind wir uns einig über den Preis, lasse ich Fotos vom Objekt von einem Fotografen erstellen.. Auch 360-Grad-Ansichten finde ich sehr wichtig, damit sich Suchende schon vor einer Besichtigung einen guten Eindruck über die Immobilie verschaffen können. Anschließend erstelle ich ein Exposé mit den Bilder, dem Link zum Rundgang und allen wichtigen Daten und den Grundrissen. Damit werbe ich im Internet und in Tageszeitungen.

Hamburger Abendblatt: Was haben Ihre Kunden davon, Sie zu beauftragen?

Florian von Stosch: Ich kümmere mich um alles von der Werbung, über die Besichtigungstermine bis zum Verkauf, also von A wie Analyse bis Z wie Zufriedenheit.

Kreis Pinneberg Immobilienmakler Haus verkaufen Pinneberg Rellingen Wohnung verkaufne Halstenbek Ellerbek

Bildunterschrift: Florian von Stosch ist nicht nur mit Herz und Seele Immobilienmakler, sondern auch mit umfangreicher Qualifikation

 

Kreis Pinneberg Immobilienmakler? Von Stosch Immobilien – Zeit für Leben

www.von-stosch.de

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.