Immobilien im Alter

Immobilien im Alter: verkaufen oder doch lieber behalten?

Die Bedürfnisse jeder Person ändern sich im Verlauf eines Lebens. Genauso ändern sich die Ansprüche an die eigene Immobilie im Laufe eines Lebens. Sie stehen also gerade vor der Frage als Immobilieneigentümer ihre Immobilien zu behalten oder zu veräußern? Was spricht für den Verkauf? Was spricht dagegen? Und was für Alternativen gibt es?

Immobilien im Alter: welche Gründe sprechen gegen einen Verkauf?

Die Gründe, warum sich ein Eigentümer nicht von seinem Haus trennen will, sind meist vor allem emotional. Sie haben selbst als Eigentümer in der Immobilie gelebt, fühlen sich dort und nur dort zu Hause und das Haus verbinden sie mit vielen Erinnerungen. Die Immobilien im Alter bilden für sie Grundlage und Lebensinhalt. Schließlich sind ihre Kinder dort aufgewachsen und wegen der Großzügigkeit ist das Haus an den verschiedenen Feiertagen aber auch zu Geburtstagen Treffpunkt für ihre ganze Familie. Zudem fühlen sie sich in der Nachbarschaft wohl, haben dort ihren sozialen Anschluss. Ob Schützenverein oder Tennisverein, ob langjährige Freunde oder die Nachbarin, die man schon seit 30 Jahren kennt. Immobilien im Alter haben einen hohen emotionalen Wert. Hinzu kommt erschwerend, dass Immobilien im Alter zu verkaufen mit viel Unsicherheit bzw. Angst verbunden sind. Denn Veränderungen würden anstehen. Allerdings gibt es auch Gründe, über einen Verkauf nachzudenken.

Immobilien im Alter: welche Gründe sprechen für den Verkauf?

Da wir mehr oder minder täglich mit der Generation 65+ ähnliche Gespräche über den Verkauf der Immobilien führen wissen wir, dass pro und contra für den Verkauf einer Immobilie bzw. die passenden Immobilien im Alter gut argumentiert und vor allen Dingen auch für sie die richtige Entscheidung sein soll. Die häufigsten Gründe, warum Eigentümer darüber nachzudenken ihre Immobilien im Alter zu verkaufen sind folgende:

  • die Immobilien im Alter sollen etwas kleiner sein sollte also das große Haus gegen eine kleinere Eigentumswohnung getauscht werden
  • durch die Größe bedingt, steht auch immer viel Arbeit auf dem Tagesplan. Zudem sind die Ausgaben durch großes Grundstück oder den großen Garten auch höher als bei kleinen, „handlichen“ Immobilien im Alter
  • das Haus oder die Wohnung ist nicht altersgerecht und entsprechende Umbaumaßnahmen werden mehr und mehr erforderlich
  • da die Immobilien den Sechzigern und Siebzigern erbaut wurde, werden verschiedene Renovierungsarbeiten mehr und mehr notwendig. Sie als Besitzer möchte sich jedoch auch aus Altersgründen weder mit den Renovierungsarbeiten noch mit dem dafür notwendigen Kosten belasten

Immobilien im Alter: der Verkaufserlös

Immobilien im Alter werden auch durch viele Eigentümer verkauft, damit der Erlös anderweitig verwendet werden kann. Schließlich hat man sein Leben lang auf das Haus gespart und möchte jetzt noch ein wenig leben. Der Grund für den Verkauf des eigenen Hauses oder der eigenen Eigentumswohnung hat also auch oftmals finanzieller Natur. So ist es oft der Fall, dass Besitzer sich von ihrer Immobilie trennen wollen um so ihre Rente aufzubessern oder das Geld für ihren Alterssitz in der Seniorenresidenz verwenden wollen. Häufig ist es aber auch nur der Grund dass die Immobilien im Alter gemietet werden sollen. Man möchte Verantwortung abgeben. Denn Eigentum verpflichtet. Den Lebensabend Miete verbringen, umso sorgenfrei das Leben zu genießen. Aber auch Wünsche wie eine Weltreise oder ein kostenintensives Hobby, werden oftmals Zusammenhang mit Immobilien im Alter angeführt. Bei größeren Immobilienbesitz sind aber auch steuerliche Gesichtspunkte zu bedenken. Vielleicht wollen sie ihren Kindern schon zu Lebzeiten einen Teil des Erbes schenken, umso späterer Erbschaftssteuer zu reduzieren. Oder sie wollen schlichtweg einfach verhindern dass es bei mehreren Erben durch eine Erbengemeinschaft zu späteren Streitigkeiten kommt. Oder es keine Erben gibt und sie beschließen ihr hart erarbeitetes Vermögen im Alter auf zu brauchen. Die Gründe sich mit Immobilien im Alter auseinanderzusetzen können also verschiedenes sein. Wir sehen uns hier als beratend nicht als Wegweiser. Denn es muss ihr Weg sein, solange sie noch selbst entscheiden können.

Immobilien im Alter: die neue Wohnsituation

Sie überlegen sich ihre Immobilie zu verkaufen, sie überlegen sich neu zu orientieren. Zum Verkauf einer Immobilie gibt es aber auch durchaus andere Möglichkeiten. Ein Haus zu verkaufen bedeutet also nicht automatisch darin nicht mehr wohnen zu können. Ihre Immobilien im Alter können nach wie vor ihre Immobilien bleiben. Hierzu sollen einmal drei Möglichkeiten dargestellt werden:

  • Wohnrecht: Käufer können ihrem Verkäufer ein lebenslanges Wohnrecht einräumen. Dieses zum Beispiel häufig der Fall, wenn sich mehrere Wohnungen in dem Haus befinden, oder die Käufer das Haus oder die Wohnung als Anlage erwerben, um sie erst später selbst zu beziehen. Dabei muss gesagt werden dass ein lebenslanges Wohnrecht nicht nur die Verkaufschancen sondern auch den Verkaufserlös reduziert. Ein Wohnungsrecht bei Immobilien im Alter wird im Grundbuch eingetragen. Sie werden also als Verkäufer einen reduzierten Kaufpreis erhalten.
  • Leibrente: bei der Leibrente verkauft der Eigentümer sein Haus oder seine Wohnung und erhält im Gegenzug den Kaufpreis als monatliche, lebenslange Zahlung. Auch hier kann ein Wohnrecht eingetragen werden.
  • Umkehrhypothek: bei der Umkehrhypothek wird die Immobilie an einen Darlehensgeber veräußert, zum Beispiel eine Bank. In dem Vertrag wird dann die Kaufpreiszahlung entweder als eine Summe oder in monatlichen Raten als monatliche Rente vereinbart. Der Besitzer erhält dabei ein lebenslanges Wohnrecht. Nach dem Tod des Eigentümers wird dann der Darlehensgeber zum neuen Eigentümer.

Bei Immobilien im Alter sind also eine Menge Überlegungen anzustellen, ob der Verkauf der Immobilie sinnvoll ist oder nicht, ob der Verkauf der Immobilie gewünscht ist oder nicht. Solange sie das Ruder in der Hand haben können Sie entscheiden. Es sind also ihre Bedürfnisse und Wünsche, die das weitere Vorgehen bestimmen. Von Stosch Immobilien sieht sich hier als Berater, als unabhängige Person, die ihnen Möglichkeiten aufzeigt. Nach wie vor muss es ihre Entscheidung sein und nach wie vor müssen alle Seiten beleuchtet werden. Was spricht für den Verkauf, was spricht dagegen? Vereinbaren Sie einen unverbindlichen, kostenfreien Beratungstermin mit dem Team von von Stosch Immobilien. Als Dekra zertifizierter Immobilienmakler beraten wir Sie umfassend mit Qualitätsgarantie.

Immobilien im Alter

www.von-stosch.de

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.