Haus oder Eigentumswohnung

Was ist die richtige Wahl? Haus oder Eigentumswohnung?

Es gibt viele Dinge zu bedenken beim Kauf einer Eigentumswohnung oder beim Kauf eines Hauses. Was besser für sie ist, ist am Ende des Tages auch eine emotionale Frage. Vielleicht hat das Einfamilienhaus zu hohe Folgekosten, vielleicht ist die Eigentumswohnung nicht groß genug für sie und ihre Familie? Es gibt viel zu bedenken und zu vergleichen. Oder versuchen wir hier Äpfel mit Birnen zu vergleichen?

Haus oder Eigentumswohnung – pro Eigentumswohnung

Beim Immobilienkauf redet man immer über sehr viel Geld. Eine Eigentumswohnung ist in der Regel kostengünstiger als ein Haus. Dadurch sind natürlich auch Finanzierungen einfacher zu bekommen und oder die Rückzahlung in deutlich kürzerer Zeit oder bei geringer Belastung durchzuführen. Auch die zumeist kleinere Wohnfläche und deren Folgekosten fallen in der Regel geringer aus. Bei Haus oder Eigentumswohnung, hat die Eigentumswohnung weniger Kosten für Renovierung, Instandhaltung, Modernisierung oder Betriebskosten bei weniger Wohnfläche. Zudem sind die allgemeinen Kosten bzw. gemeinsamen Kosten in der Eigentümergemeinschaft reduziert. Zudem befinden sich Eigentumswohnung oftmals in zentralen Lagen, sprich im Stadtkern und weisen eine bessere Infrastruktur auf. Dementsprechend sind Eigentumswohnung in der Regel interessant für Menschen mit weniger Platzbedarf. Singles, kinderlose Paare aber auch Senioren bevorzugen oft die Eigentumswohnung. Zudem kümmert sich ein Verwalter um die meisten Dinge der Gemeinschaft. Man kann also einfach mal abschließen und in den Urlaub fahren. Die meisten Eigentumswohnung sind zudem sehr gute Kapitalanlagen, da wenn die Lage stimmt die Vermietbarkeit immer gegeben sein wird. Auch sind in der Regel die Räume auf einer Ebene. Bei modernen Mehrfamilienhäusern gibt es zudem kaum Treppensteigen, werden altersgerechtes Wohnen ist in aller Munde und entsprechend werden Mehrfamilienhäuser mit Fahrstühlen ausgestattet. Sowohl bei Haus oder Eigentumswohnung stellen sich also verschiedene Fragen vorab.

Haus oder Eigentumswohnung – contra Eigentumswohnung

Wenn Sie eine Eigentumswohnung kaufen, leben sie in einer Eigentümergemeinschaft. Sie haben also die Beschlüsse der Eigentümergemeinschaft zu akzeptieren und haben nur einen engen Spielraum für eigene Entscheidung. Auch können Sie sich ihre Nachbarn nicht aussuchen. Man muss also aufeinander Rücksicht nehmen. Hier stellt sich die Frage nimmt jeder Rücksicht? Durch die Städtische Lage sind aber auch auf Pkwstellplätze sowohl für Sie als auch für Ihren Besuch problematisch. Bei der Kalkulation müsse zudem die Hauskosten berücksichtigt werden. Wenn man also ein Haus oder Eigentumswohnung kaufen möchte, sollte man sich generell vorher die Frage stellen: was ist für mich richtig?

Haus oder Eigentumswohnung – pro Haus

Alles was baurechtlich zugelassen ist dürfen Sie allein entscheiden. Ob im oder am Haus ob im oder am Grundstück, die Gestaltung ob liegt nur Ihnen selber. Sie haben also einen großen Grad an Freiraum und sind ihr eigener Herr. Zudem gibt es keinen direkten Nachbarn bei einem Einfamilienhaus. Der Keller oder der Dachboden können ausgebaut und anderweitig genutzt werden. Desto weiter wir von Stadtzentren weg gehen, desto größer werden die Grundstücke. So kann die ländliche Lage und Natur pur ihren Lebens(t)raum wahr werden lassen. Ein Einfamilienhaus ist eine gute Altersvorsorge. Der Wertzuwachs ist unter normalen Bedingungen auch als gut zu bezeichnen. So ist das Einfamilienhaus die erste Wahl für Familien. Der Garten, viele Zimmer aber auch der Spielraum für ihre Kinder lassen junge Familien oft ins Grüne ziehen. Bei der Frage Haus oder Eigentumswohnung sind also auch die zeitlichen Faktoren oder der Lebenszyklus eines Paares zu berücksichtigen. Oder anders ausgedrückt Haus oder Eigentumswohnung? Die Bedürfnisse ändern sich.

Haus oder Eigentumswohnung -contra Haus

Sie sind alleine Herr, aber auch alleine verantwortlich. Eigentum verpflichtet. Zudem sind die Bewirtschaftungskosten für ein Einfamilienhaus deutlich höher Steuern, Erschließungskosten, Versicherung oder Anlegergebühren. Auch Reparaturen oder Instandhaltung müssen durch den Eigentümer selbst und alleine durchgeführt werden. Auch die Gartenarbeit muss von Ihnen alleine bewältigt werden. Somit sind die monatlichen Betriebskosten aber auch der höhere Kaufpreis beim Eigentumserwerb eines Hauses deutlich höher.

Es sind also bei der Frage Haus oder Eigentumswohnung verschiedenste Faktoren wichtig für ihre Entscheidung. Als erstes sicherlich: was kostet das Objekt? Und ist dieses finanzierbar? Aber auch die Lage und die Folge bzw. Nebenkosten sind vorab zu klären. Dann sollte man sich deutlich die Frage stellen ob man bereit ist die Verantwortung zu übernehmen – Thema Gartenpflege, Instandhaltung, usw. – aber auch ob man bereit ist Rücksicht auf seine Nachbarn zu nehmen. Wie groß ist ihre Gestaltungsfreiheit aber auch welche finanzielle Freiheit behalten Sie wenn Sie Ihr Geld in eine Immobilie binden. Oftmals ist es ratsam einen Profi vor Kauf einer Immobilie zu kontaktieren, um das pro das contra für Haus oder Eigentumswohnung durchzuspielen. Auch in der Kaufberatung ist Florian von Stosch als Dekra zertifizierter Immobilienmakler für Sie tätig. Schließlich muss die Immobilie zu Ihnen passen. Eine Immobilie ob Haus oder Eigentumswohnung ist in der Regel eine langfristige Entscheidung. Zum einen reden wir über sehr viel Geld, zum anderen in der Regel ja auch über eine wichtige Entscheidungen in ihrem Leben.

Haus oder Eigentumswohnung

www.von-stosch.de

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.